Thermischer Leitwert

Der thermische Leitwert L ist der Quotient aus Wärmestrom und Temperaturdifferenz. Der thermische Leitwert wird in der Regel nur noch im Zusammehang mit stationären Wärmebrückenberechnungen ermittelet. In der Energiebilanz werden stationäre thermische Leitwerte in der Regel als Wärmetransferkoeffizienten bezeichnet. Je nach Anwendung wird der thermische Leitwert auf eine Fläche (dreidimensionaler Leitwert L3D) oder auf eine Länge (zweidimensionaler Leitwert L2D) bezogen.

[math]L = \frac{\Phi}{\Delta \theta}[/math]


Zweidimensionaler thermischer Leitwert L2D

Symbol: L2D

Einheit: W/mK

Dreidimensionaler thermischer Leitwert L3D

Symbol: L3D oder H

Einheit: W/K


frühere Verwendung

Früher wurden stationäre thermische Leitwerte in der energetischen Bilanzierung verwendet. Inzwischen werden statt dessen nur noch Wärmetransferkoeffizienten für Transmission oder auch für Wärmetransferkoeffizienten über das Erdreich verwendet.

Weblinks