Heizgrenztemperatur: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Energie-Wiki
energie>WikiSysop
energie>WikiSysop
Zeile 1: Zeile 1:
Die '''Heizgrenztemperatur''' ϑ<sub>HG</sub> ist die Tagesmitteltemperatur, ab der ein Gebäude beheizt werden muss. Tage an denen die Tagesmitteltemperatur unter der Heizgrenztemperatur liegen, gelten als Heiztage ('''Heizperiode''').
Die '''Heizgrenztemperatur''' (ϑ<sub>HG</sub>) ist die Tagesmitteltemperatur, ab der ein Gebäude beheizt werden muss. Tage an denen die Tagesmitteltemperatur unter der Heizgrenztemperatur liegen, gelten als Heiztage ('''Heizperiode''').


Die Heizgrenztemperatur wird im allgemeinen entsprechend dem Dämmstandard eines Gebäudes festgelegt. Für den dena-Energiepass sind die Heizgrenztemperaturen wie folgt definiert:
Die Heizgrenztemperatur wird im allgemeinen entsprechend dem Dämmstandard eines Gebäudes festgelegt. Für den dena-Energiepass sind die Heizgrenztemperaturen wie folgt definiert:

Version vom 21. April 2006, 11:53 Uhr

Die HeizgrenztemperaturHG) ist die Tagesmitteltemperatur, ab der ein Gebäude beheizt werden muss. Tage an denen die Tagesmitteltemperatur unter der Heizgrenztemperatur liegen, gelten als Heiztage (Heizperiode).

Die Heizgrenztemperatur wird im allgemeinen entsprechend dem Dämmstandard eines Gebäudes festgelegt. Für den dena-Energiepass sind die Heizgrenztemperaturen wie folgt definiert:

h = (HT + HV) / AN

h < 1
Neubau/EnEV
1 .. 2 > 2
Altbau
Heizgrenztemperatur 10°C 12 °C 15°C