Heizgrenztemperatur: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Energie-Wiki
energie>WikiSysop
energie>WikiSysop
Zeile 1: Zeile 1:
Die '''Heizgrenztemperatur''' (ϑ<sub>HG</sub>) ist die Tagesmitteltemperatur, ab der ein Gebäude beheizt werden muss. Tage an denen die Tagesmitteltemperatur unter der Heizgrenztemperatur liegen, gelten als Heiztage ('''Heizperiode''' in Tagen [t<sub>HP</sub>).
Die '''Heizgrenztemperatur''' (ϑ<sub>HG</sub>) ist die Tagesmitteltemperatur, ab der ein Gebäude beheizt werden muss. Tage an denen die Tagesmitteltemperatur unter der Heizgrenztemperatur liegen, gelten als Heiztage ('''Heizperiode''' in Tagen [t<sub>HP</sub>]).


Die Heizgrenztemperatur wird im allgemeinen entsprechend dem Dämmstandard eines Gebäudes festgelegt. Für den dena-Energiepass sind die Heizgrenztemperaturen wie folgt definiert:
Die Heizgrenztemperatur wird im allgemeinen entsprechend dem Dämmstandard eines Gebäudes festgelegt. Für den dena-Energiepass sind die Heizgrenztemperaturen wie folgt definiert:

Version vom 21. April 2006, 11:55 Uhr

Die HeizgrenztemperaturHG) ist die Tagesmitteltemperatur, ab der ein Gebäude beheizt werden muss. Tage an denen die Tagesmitteltemperatur unter der Heizgrenztemperatur liegen, gelten als Heiztage (Heizperiode in Tagen [tHP]).

Die Heizgrenztemperatur wird im allgemeinen entsprechend dem Dämmstandard eines Gebäudes festgelegt. Für den dena-Energiepass sind die Heizgrenztemperaturen wie folgt definiert:

h = (HT + HV) / AN

h < 1
Neubau/EnEV
1 .. 2 > 2
Altbau
Heizgrenztemperatur 10°C 12 °C 15°C