Wasserdampfdiffusionsleitkoeffizient

Der Wasserdampfdiffusionsleitkoeffzient (Symbol: δ | Einheit: kg/(Pa s m)) beschreibt die Leitfähigkeit von Wasserdampf in Materialien.

Der spezifische Wasserdampfdiffusionsleitkoeffzient der Luft lässt sich annähernd mit der Schirmer-Formel bestimmen:

[math]\delta_0 = \frac{0,083}{3600} \cdot \frac{p_0}{R_v \cdot T \cdot p} \cdot \left(\frac{T}{273,15}\right)^{1,81} \left[{\frac{kg}{m s Pa}}\right][/math]

Für die Umrechnung in Sekunden wird der Wert durch 3600 geteilt. Die spezifische Gaskonstante für Wasserdampf beträgt Rv=462 J/(kg K). Der Luftdruck unter Normbedingungen ist p0 = 101325 Pa.

Der Wasserdampfdiffusionsleitkoeffizient lässt sich über die folgende Formel aus dem Wasserdampfdiffusionskoeffizienten ermitteln:

[math]\delta_0 = \frac{D_0}{R_v \cdot T} \left[\frac{kg}{m s Pa}\right][/math]

Wasserdampfdiffusionsleitkoeffizient luft.png

In den Normen werden folgende Rechenwerte verwendet:

[math]\delta_0 = 2 \cdot 10^{-10}\ \left[\frac{kg}{m s Pa}\right][/math] --> [ISO 13788], Nr. 6.2 und DIN 4108-3 [2014-11] Nr. C.2.4
[math]\delta_0 = 1,884\cdot 10^{-10}\ \left[\frac{kg}{m s Pa}\right][/math] --> WUFI für 5°C und 1013,25 hPa
[math]D_0 = 2,61\cdot 10^{-5}\ \left[\frac{m^2}{s}\right][/math] --> Delphin Materialien für 20°C und 101323 Pa
[math]\frac1{\delta_a} = 1,5 \cdot 10^6\ \left[\frac{m h Pa}{kg}\right][/math] --> DIN 4108-3 [2001-07]