Feuchtestromdichte

Die Feuchtestromdichte g [kg/(m² s)] [EN: density of moisture flow rate] in einem Bauteil setzt sich zusammen aus der Summe des Dampfstromes (auch Wasserdampf-Diffusionsstromdichte oder Wasserdampfstromdichte) gv und des Flüssigwasserstromes gw. Die Feuchtestromdichte ist der Quotient aus Feuchtestrom und Fläche:

[math] g = G / A[/math]

Der Feuchtestrom G [kg/s] [EN: moisture flow rate] ist die Masse der übertragenen Feuchte pro Zeiteinheit (z.B. Feuchteanfall in einem Raum). Die Rate der raumseitigen Feuchteerzeugung / Feuchtebelastung wird in der Regel in kg/h angegeben.

Stationäre Berechnung

In stationären Berechnungsverfahren (Glaser-Verfahren) wird nur der Dampfstrom (Wasserdampfdiffusionsstromdichte) in Abhängigkeit von der Druckdifferenz des Wasserdampfteildrucks Δp betrachtet

[math]g_v = \frac{\delta_0}{s_d} \cdot (p_i - p_e) = \frac{\delta_0 \cdot \Delta p}{\mu \cdot d} = \frac{\Delta p}{Z_p}[/math]

Die Wasserdampfdiffusionsstromdichte lässt sich auch bezogen auf das Gefälle der Luftfeuchte Δv berechnen:

[math]g_v = \frac{D_0}{s_d} \cdot (v_i - v_e) = \frac{D_0 \cdot \Delta v}{\mu \cdot d} = \frac{\Delta v}{Z_v}[/math]

Hygrothermische Simulation

In der hygrothermischen Simulation wird der Feuchtetransport aus den Transportfunktionen für Dampf und Flüssigwasser berechnet. Der Feuchtestrom in der Gasphase (Dampftransport) beträgt:

[math]g_v = -\frac{\delta_0}{\mu(\phi)} \cdot \frac{\partial p_v}{\partial x} = -K_v(w) \cdot \frac{\partial p_v}{\partial x}[/math]

Der Feuchtestrom für Flüssigwasser (Flüssigwasserstromdichte) beträgt:

Feuchtediffusivitätsmodell: [math]g_w = - D_l(w) \cdot \frac{\partial w}{\partial x} = -D_l(\phi) \cdot \frac{\partial \phi}{\partial x} [/math]

oder

Kapillardruckmodell: [math]g_w = - K_l(p_{suc}) \cdot \left( \frac{\partial p_{suc}}{\partial x} + \rho_l \cdot g \right)[/math]

Die Feuchtestromdichte wird auch mit jv für den Dampfstrom und jl für den Flüssigwasserstrom bezeichnet.